All Title Author
Keywords Abstract


Das Recht der Negativit t und ein glücklicher Ausgang“: Die erscheinende Dialektik der souver nen Staten in der Rechtsphilosophie Hegels

DOI: 10.2298/fid1103267j

Keywords: Philosophie , Staat , Dialektik , zwischenstaatliche Verh ltnisse , V lkerrecht , Geschichtlichkeit , Weltgeschichte , absoluten Geist , Gewalt , Negativit t

Full-Text   Cite this paper   Add to My Lib

Abstract:

In dieser Arbeit will ich im Rahmen der erstaunlichen“ Aktualit t der politischen Philosophie Hegels der letzten zwei Jahrzehnte, den Status der zwischenstaatlichen Verh ltnisse ( Das u ere Staatsrecht“) in seiner Rechtsphilosophie“ einer Analyse unterziehen. Ihre unwirtliche Stelle“ innerhalb seines philosophischen Systems kann uns nicht nur die Hegelsche Auffassung von dem Ph nomen des Politischen erkennen lassen, sondern verweist uns auch auf die Stetigkeit der Entzweiung zwischen dem globalen Feld des politischen Ereignis als empirisch konstitutiv und ihrer universellen“ überwindung. Die Sph re des Politischen wurde damit für das gegenw rtige philosophische Denken als mit einer Rest der Negativit t“ bestimmend gezeigt und das Verh ltnis zwischen der Philosophie und dem Staat wurde fruchtbar für eine zukünftige Betrachtung ge ffnet.

Full-Text

comments powered by Disqus

Contact Us

service@oalib.com

QQ:3279437679

微信:OALib Journal