All Title Author
Keywords Abstract

Publish in OALib Journal
ISSN: 2333-9721
APC: Only $99

ViewsDownloads

Relative Articles

Ist der Erfolg einer Sterilit tsbehandlung mit intrazytoplasmatischer Spermieninjektion bei einseitig ovarektomierten Frauen von der Lage des verbliebenen Ovars abh ngig?

Die Kunst der Gespr chsführung in der Menopausen-Sprechstunde

Gespr chsführung in der medizinischen Ausbildung im Lehr- und Lerncurriculum [Communication training in medical education in the teaching and learning curriculum]

"Eigentlich war ich der Star": Attributionsmanagement in Gespr chen "Actually I Was the Star": Managing Attributions in Conversation "Realmente fui la estrella": manejando las atribuciones en la conversación

Der Kinderwunsch Jugendlicher zwischen Wunsch und Wirklichkeit - rztliche Gespr che mit jungen M dchen in Schulen

Der gute Ton im brieflichen Verkehr – ein Gespr ch mit Konstanze von Franken und Franz Ebhardt

Mikron hrstoffe in der Fertilit tsbehandlung: Klinische Ergebnisse

Neue Techniken der qualitativen Gespr chsforschung: Computergestützte Transkription von Videokonferenzen New Techniques in Qualitative Conversation Analysis: Computer-based Transcription of Videoconferences Nuevas técnicas en análisis de conversación cualitativa: Transcripción de vídeo-conferencias a través de computadoras

Review: Helga Kotthoff (Hrsg.) (2002). Kultur(en) im Gespr ch Review: Helga Kotthoff (Ed.) (2002). Kultur(en) im Gespr ch [Culture(s) in Conversation] Rese a: Helga Kotthoff (Ed.) (2002). Kultur(en) im Gespr ch [Cultura(s) en conversación]

Das Gespr chsführungspraktikum im 2. Studienjahr des Modellstudiengangs HannibaL: Eine Evaluation mittels Selbsteinsch tzungen der Studierenden [The communication skills course for second year medical students at Hannover Medical School: An evaluation study based on students' self-assessments]

More...

Das psychosomatisch orientierte Gespr ch im Rahmen der Sterilit tsbehandlung - eine Quantifizierung der Gespr chsschwerpunkte und der therapeutischen Strategien

Keywords: Beratungsgespr ch , Fertilit t , Psychosomatik , Sterilit tsbehandlung

Full-Text   Cite this paper   Add to My Lib

Abstract:

Um einen besseren Einblick in unsere psychosomatisch orientierte Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch zu bekommen, haben wir 69 Beratungsgespr che auf Band aufgezeichnet, abgeschrieben und analysiert. Jeder relevante Gespr chsinhalt erhielt einen Code für 5 Focus-Gruppen (Focus = Psychogener Ausl ser für Distress bzw. Symptome) und 3 Beratungsarten. Schlie lich wurde noch die Stimmung der Betroffenen am Ende des Gespr chs beurteilt und ein Code vergeben. Die folgenden diagnostischen Foci wurden gefunden (% Frau, % Mann): 1. Belastungen aus Umfeld, Lebenssituation und soziale Faktoren (92, 53); 2. Partnerschaftsprobleme (73, 65); 3. Biographische Faktoren (69, 23); 4. Psychodynamik (57, 39); 5. Stress der Behandlung (23, 17). An Beratung wurde eingesetzt (% Frau, % Mann): 1. Biologisch-medizinische Information (100, 86); 2. Psychotherapeutische Strategien (151, 86); 3. Trauerarbeit (49, 33). Die Stimmung am Ende des Gespr chs war bei Frauen und M nnern wie folgt: unver ndert (29, 21); erleichtert (32, 42); deutlich erleichtert (39, 37). Der statistische Vergeich der Stimmung bei Gespr chsende mit den diagnostischen Foci und den Behandlungsarten zeigte positive signifikante Zusammenh nge mit folgenden Parametern (Frau, Mann): 1. Umfeld, Lebenssituation, soziale Faktoren (p 0,01, p 0,05); 2. Partnerprobleme (p 0,01, p 0,05); 3. Psychotherapeutische Beratung (p 0,01, n.s.). Kein signifikanter Zusammenhang bestand zwischen der Stimmung am Ende der Beratung und dem Alter, der Diagnose, der Dauer des Kinderwunsches, der "unbefangenen Zeit", sowie der Entscheidung für oder gegen eine Behandlung mit assistierter Reproduktions-Technik (ART). Die Ergebnisse best tigen unsere Erfahrung mit der psychosomatisch orientierten Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch, da man mit der Bearbeitung von psychischen Belastungen aus dem Umfeld, der Lebenssituation und der Partnerschaft - im Gegensatz zu solchen aus der Biographie und der Psychodynamik - am ehesten eine akute Erleichterung der Betroffenen erreicht. In der Mehrzahl der F lle genügt dazu eine Beratungsstunde. Der Langzeiteffekt mu durch eine Katamnese überprüft werden.

Full-Text

comments powered by Disqus

Contact Us

service@oalib.com

QQ:3279437679

微信:OALib Journal