oalib

Publish in OALib Journal

ISSN: 2333-9721

APC: Only $99

Submit

Any time

2019 ( 1 )

2018 ( 2 )

2016 ( 1 )

2015 ( 22 )

Custom range...

Search Results: 1 - 10 of 787 matches for " Corrado Corti "
All listed articles are free for downloading (OA Articles)
Page 1 /787
Display every page Item
Somatic cell mutations in cerebral tissue of cattle affected by bovine spongiform encephalopathy  [PDF]
Matteo Busconi, Corrado Fogher
Agricultural Sciences (AS) , 2010, DOI: 10.4236/as.2010.11005
Abstract: In animals the prion disease includes sheep and goat scrapie and the bovine spongiform encephalopathy (BSE). While several polymorphisms of the prion (PRNP) gene have been identified in sheep and some of them have been associated with susceptibility to scrapie, few mutations are reported in cattle and no correlation with BSE have been demonstrated. Genetic screening for mutants in the PRNP gene of 21 BSE positive animals by direct sequencing of the amplified gene, using DNA extracted from brain as template, confirmed that only few polymorphisms are present. However DNA molecules cloned and sequenced from the population of fragments considering a total of 90 clones from 9 BSE positive and 70 clones from 7 BSE negative animals, gave a highly significant differences in the frequency of mutations (p = 0.01). The high frequency and type of variants found cannot be explained only with misincorporation error of the Taq polymerase. Interestingly one of the mutations found in the BSE positive animals (F209S) corresponds to a mutant that causes a familiar form of prion disease in humans (F198S). These data can be explained with the presence of somatic mutations modifying the PRNP gene in single brain cells.
Important note from the editor
Christopher Corti
Gold Bulletin , 2006, DOI: 10.1007/BF03215548
Abstract:
Introduction to precious metals
Christopher Corti
Gold Bulletin , 2009, DOI: 10.1007/BF03214927
Abstract:
Editorial
Chris Corti
Gold Bulletin , 1998, DOI: 10.1007/BF03215468
Abstract:
22nd Santa Fe Symposium On Jewellery Manufacturing Technology, 18–21 May 2008 Albuquerque, New Mexico, USA
Christopher Corti
Gold Bulletin , 2008, DOI: 10.1007/BF03214882
Abstract:
Editorial
Christopher Corti
Gold Bulletin , 1998, DOI: 10.1007/BF03214765
Abstract:
Archive für qualitative Forschung in Europa: Methodologische und praktische Belange The European Landscape of Qualitative Social Research Archives: Methodological and Practical Issues El paisaje europeo de archivos de investigación social cualitativa: Aspectos metodológicos y prácticos
Louise Corti
Forum : Qualitative Social Research , 2011,
Abstract: In diesem Beitrag befasse ich mich mit der gegenw rtigen Praxis der Archivierung und Nachnutzung qualitativer Daten. Ich biete zun chst einen überblick über bestehende Archive und skizziere einige methodologische, ethische und theoretische Fragen, die rund um die Wiederverwendung qualitativer Daten diskutiert werden. Danach behandele ich eher praktische Fragen des Datenerwerbs, der Datenhaltung und des Zugangs zu Forschungsdaten. Eine in diesem Zusammenhang wiederkehrende Frage ist, wo qualitative Datensammlungen angesiedelt sein sollten: in traditionellen Bibliotheken bzw. in Archiven, die historisches Material sammeln und bereithalten, oder in eigenen digitalen Sammlungen zeitgen ssischer sozialwissenschaftlicher Ressourcen? Mit dieser Frage sind auch Fragen der Zug nglichkeit verbunden, der genutzten Katalogisierungsmethoden, der Datenhaltung und -dokumentation sowie Fragen nach Strategien, Forschende für die Notwendigkeit qualitative Archivierung zu sensibilisieren. ESDS Qualidata, Teil des UK Data Archive, wird als Beispiel einer etablierten Archivierungspraxis genutzt und in der Landschaft sozialwissenschaftlicher Datenarchive in Europa verortet. In diesem Zusammenhang werden auch infrastrukturelle Voraussetzungen für den Betrieb von Archivieren behandelt und künftige Entwicklungslinien skizziert. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1103117 In this article I set about describing current practices in archiving and reusing qualitative data. I discuss where can you find archived sources of qualitative data, and discuss some of the debates surrounding methodological, ethical and theoretical considerations relating to re-using data. I then address more pragmatic issues involved acquiring, preserving, providing access to and supporting the use of the data. Where best do qualitative data collections sit—in traditional libraries or archives alongside historical documents or as part of more holistic digital collections of contemporary social science research resources? This question relates to accessibility, resource discovery and cataloging methods, data preparation and documentation and promotional and outreach efforts to encourage data use. The ESDS Qualidata unit at the UK Data Archive is used as case study for showcasing archival practices, and is situated within the broader European landscape of social science-oriented data archives. Infrastructure requirements for running an archive are discussed and a look forward future developments. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1103117 En este artículo describo las prácticas actuale
Nutzer-Support User Support Soporte al usuario
Louise Corti
Forum : Qualitative Social Research , 2005,
Abstract: Wenn es um Nutzer qualitativ-sozialwissenschaftlicher Datenarchive geht, werden unter diesen Begriff meist nur diejenigen subsumiert, die Sekund ranalysen planen bzw. durchführen. Darüber hinaus bietet sich jedoch eine Ausweitung des Nutzer-Begriffs auf alle Gruppen und Individuen an, die in regul rem und kontinuierlichem Austausch mit Archiven und hnlichen Serviceeinrichtungen stehen. Ich identifiziere deshalb in diesem Beitrag zun chst insgesamt sechs Kategorien von Nutzern: Datenproduzenten und potenziell Archivierungswillige; diejenigen, die Daten archivieren; diejenigen, die an der Wiederverwendung von Daten interessiert sind; diejenigen, die tats chlich Daten wieder verwenden; diejenigen, die in der Vergangenheit bereits Daten wieder verwendet haben; und diejenigen, die das Archivieren von Daten erlernen wollen. Daran anschlie end diskutiere ich die für die jeweilige Nutzergruppen spezifischen Serviceanforderungen. Ich versuche dabei zu zeigen, dass gut geführte, entwicklungsoffene und evaluierte Support-Programme wesentlich dazu beitragen k nnen, dass Datenarchive den Nutzerbedürfnisse einen Schritt voraus sein und ihr je spezifisches Profil entwickeln k nnen. Gelingt dies, so entsteht eine ausgezeichnete Basis für Reputation, für eine solide F rderung, eine verbesserte Kultur des Sharing und der Wiederverwendung von Daten, für qualitative hochwertige Datenbest nde und deren Dokumentation, sowie für die F rderung neuer Produkte und von transnationalen Initiativen. URN: urn:nbn:de:0114-fqs0502411 In considering "users" of social science data archives, the temptation is to count only those who are conducting secondary analysis of data. However, the definition of "users" can be widened to include any groups and individuals who have regular or systematic contact with a data archiving and dissemination service. In this paper I identify six distinct categories of users: data creators and potential depositors of data; depositors of data; those enquiring about re-using data; those who are re-using data; those who have re-used data; and those who have an interest in acquiring knowledge about the workings of or procedures used by a data archive. I discuss in turn the requirements for providing user support across each of these areas. I conclude that a well-directed, managed, forward-thinking and monitored program of user support can enable a data archive to keep one step ahead of users' needs and to raise its own profile. As such, the pay off is a good reputation, a solid funding base, an enhanced culture of sharing and re-using qualitative data, the produ
Qualitative Data Archival Resource Centre, University of Essex, UK Qualitative Data Archival Resource Centre, University of Essex, UK Qualitative Data Archival Resource Centre, University of Essex, Reino Unido
Louise Corti
Forum : Qualitative Social Research , 2000,
Abstract: URN: urn:nbn:de:0114-fqs0003310 URN: urn:nbn:de:0114-fqs0003310 URN: urn:nbn:de:0114-fqs0003310
Fortschritte und Schwierigkeiten bei der Sicherung und Verbreitung von qualitativen Daten für die Sozialforschung – ein Blick auf eine sich international entwickelnde Szene Progress and Problems of Preserving and Providing Access to Qualitative Data for Social Research—The International Picture of an Emerging Culture Progresos y problemas en la preservación y acceso a datos cualitativos para la investigación social. El panorama internacional de una cultura emergente
Louise Corti
Forum : Qualitative Social Research , 2000,
Abstract: In diesem Beitrag m chte ich einen groben überblick über den derzeitigen Stand im Bereich der Archivierung qualitativer Daten geben. Qualidata befindet sich hierbei in einer besonderen Position, da es weltweit als erste Institution versucht hat, auf nationaler Ebene den Weg für die Archivierung sozialwissenschaftlicher qualitativer Daten zu bahnen. Dies wurde erleichtert durch den ESRC (Economic and Social Science Research Council) – Gro britanniens gr ten Geldgeber im Bereich der sozialwissenschaftlichen Forschung – der seine F rderungspolitik dahingehend nderte, dass gef rderte Projekte alle im Forschungsverlauf produzierten Daten verfügbar halten müssen. W hrend der letzten 4 Jahre haben wir deshalb viele kleine Qualidata-Projekte beraten zu s mtlichen Fragen rund um die Archivierung von und den Zugang zu qualitativem Datenmaterial. In den letzten Jahren hat sich ebenfalls eine starke internationale Klientel für die Archivierung und die Weiternutzung von Oral History-Daten herauskristallisiert. Diese Gemeinschaft, so klein sie auch sei, überschneidet sich mit der internationalen Gemeinschaft sozialwissenschaftlicher Archive. Beide haben dasselbe Ziel: die Sicherung und Verbreitung sozialwissenschaftlicher Daten. Qualidata hat die Aufgabe, in Gro britannien eine Brücke zwischen den beiden Gemeinschaften zu schaffen, und unsere Hauptrolle besteht in der Koordination von Informationen über alle in Gro britannien existierenden qualitativen Daten, wo auch immer sie gelagert sind. Gleichzeitig hat Qualidata schon viele Wissenschaftler überzeugt – vor allem solche, die sich mit zeitgen ssischen qualitativen Ans tzen in der Ethnographie oder Anthropologie befassen – aus ihren Kokons zu kriechen und mit dem Sharing und der Sekund rnutzung von bereits vorhandenen qualitativen Daten zu beginnen. Die Arbeit von Qualidata besteht u.a. auch darin, eine Vielzahl von Forschergruppen überall auf der Welt, die sich für die Ideen das Daten-Sharings interessieren, aber nicht so recht wissen, wie sie damit umgehen sollen, durch bereits vorhandene Erfahrungen zu inspirieren. Viele haben bereits das Qualidata-Model als Basis für die Entwicklung eigener Archivierungskonzepte genutzt (wobei erw hnt werden sollte, dass dieses ursprünglich begründet wurde durch das Zusammenführen von Vorgehensweisen der englischen/britischen Datenarchive mit den traditionellen Archivierungskonzepten Britanniens.) Typischerweise bestehen diese Gruppen haupts chlich aus Soziologen, fast keiner von ihnen verfügt über Kontakte oder Wissen über sozialwissenschaftliche Archive im eigenen Land. Auch
Page 1 /787
Display every page Item


Home
Copyright © 2008-2017 Open Access Library. All rights reserved.