All Title Author
Keywords Abstract

Publish in OALib Journal
ISSN: 2333-9721
APC: Only $99

ViewsDownloads

Relative Articles

Concept Mapping zur Unterstützung der differentialdiagnostischen Hypothesenbildung im fallbasierten Online-Lernsystem CASUS: Qualitative Verbesserung der Diagnosefindung durch ICD-10 Kodierung [Concept mapping for supporting the differential diagnostic generation of hypotheses in the case-based online learning system CASUS: Qualitative improvement of dagnostic performance through ICD-10 coding]

virtX - a computer based system for training the intrasurgical use of mobile image intensifier systems

Concept Mapping zur Unterstützung der differentialdiagnostischen Hypothesenbildung im fallbasierten Online-Lernsystem CASUS: Qualitative Verbesserung der Diagnosefindung durch ICD-10 Kodierung [Concept-mapping implemented in CASUS supports finding the right diagnosis: ICD10 coding improves diagnostic quality]

Verbesserung von OS- und Service-Fingerprinting mittels Fuzzing

"eVet-Cases: Radiologie" : Erste Erfahrungen mit dem fallbasierten Lernsystem CASUS

Psychosomatische und kinder- und jugendpsychiatrische F lle im webbasierten Ulmer Lehr- und Lernsystem "Docs 'n Drugs" []

Verbesserung der Lehre im Fach Arbeits- und Sozialmedizn durch Einsatz von Schauspielpatienten []

Manualisierte, bedarfsorientierte Psychoedukation in der Akutbehandlung Alkoholabh ngiger zur Verbesserung der Inanspruchnahme weiterer Hilfen

Verbesserung der erektilen Funktion bei M nnern mit altersassoziiertem Hypogonadismus unter alleiniger Testosteronbehandlung

Aktuelles: RoACTEMRA(R) (Tocilizumab) - Hochwirksam lokal und systemisch. Signifikante Verbesserung der An mie bei rheumatoider Arthritis

More...

virtX: ein Lehr- und Lernsystem für mobile R ntgenger te zur Verbesserung der Ausbildung im Strahlenschutz

Keywords: virtuelle Radiographie , C-Bogen , Computer Based Training , Strahlenschutz , Streustrahlung

Full-Text   Cite this paper   Add to My Lib

Abstract:

Hintergrund und Fragestellung: Die durch r ntgentechnische Diagnoseverfahren in der Medizin entstehende Strahlenbelastung für Patient und Personal soll laut Strahlenschutzverordnung so gering wie m glich gehalten werden. Um dieses zu erreichen ist ein professioneller und bedachter Umgang mit den R ntgenger ten unabdingbar. Dieses Verhalten kann derzeit jedoch nur theoretisch vermittelt werden, da sich ein üben mit realer Strahlung von selbst verbietet. Daher stellt sich die Frage wie man die Strahlenschutzausbildung durch eine verbesserte Vermittlung der komplexen Thematik unterstützen kann. Methoden: Das CBT-System (Computer Based Training) virtX, welches das Erlernen der korrekten Handhabung mobiler R ntgenger te unterstützt, wurde um Aspekte aus dem Bereich des Strahlenschutzes erweitert. Es wurde eine prototypische Visualisierung der entstehenden Streustrahlung sowie die Darstellung des Nutzstrahlenganges integriert. Des Weiteren wurde die Berechnung und Anzeige der virtuellen Einfallsdosis für das durchstrahlte Volumen sowie für den Bereich des Bildverst rkers hinzugefügt. Für die Berechnung und Visualisierung all dieser Komponenten werden die in virtX parametrisierbaren C-Bogen-Einstellungen, z.B. Stellung der Blenden, Positionierung des R ntgenger tes zum durchstrahlten Volumen und Strahlenintensit t, herangezogen. Das so erweiterte System wurde auf einem dreit gigen Kurs für OP-Personal mit über 120 Teilnehmern eingesetzt und auf der Basis von Frageb gen evaluiert. Ergebnisse: Von den Teilnehmern gaben 55 einen ausgefüllten Evaluations-Fragebogen ab (Responserate 82%). Das Durchschnittsalter der 39 weiblichen und 15 m nnlichen Teilnehmer (einer o.A.) lag bei 33±8 Jahren, die Berufserfahrung bei 9,37±7 Jahren. Die Erfahrung mit dem C-Bogen wurde von einem Teilnehmer (2%) mit Keine oder bisher nur Einführung erhalten“, von acht Teilnehmern (14%) mit bediene einen C-Bogen gelegentlich“ und von 46 (84%) mit bediene einen C-Bogen regelm ig“ angegeben. 45 (92%) der Teilnehmer gaben an, durch die Visualisierung der Streustrahlung etwas Neues zur Vermeidung unn tiger Strahlenbelastung dazugelernt zu haben. Schlussfolgerung: Trotz einer bislang nur prototypischen Visualisierung der Streustrahlung k nnen mit virtX zentrale Aspekte und Verhaltensweisen zur Vermeidung unn tiger Strahlenbelastung erfolgreich vermittelt werden und so Lücken der traditionellen Strahlenschutzausbildung geschlossen werden.

Full-Text

comments powered by Disqus